WAHLEN

Foto: By Jalue (Own work) [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

Walter Müller schreibt am 19. September nachfolgendes:

 

Abstimmung vom 26. September 2021

Mein Bericht im letzten Bindestrich zu den Abstimmungsvorlagen vom 26. September haben einige Reaktionen im Positiven wie auch im Negativen ausgelöst. Das ist gut so. Das gibt mir die Gewissheit, dass die Berichte auch gelesen werden.

An der kantonalen Delegiertenversammlung in Weiningen vom 4. September hat die SVP einstimmig die Nein-Parole zur 99%-Initiative beschlossen. Darum ein klares «Nein» an der Urne.

 

Bei der Ehe für alle ist die SVP gespalten. Nur ganz knapp wurde die Stimmfreigabe abgelehnt und die Nein-Parole beschlossen.

 

Herbstsession

Gegenwärtig wird in den eidgenössischen Räten in Bern über die Sanierung der AHV und über die Neuausrichtung der Pensionskassen diskutiert. Ohne zusätzliche Einnahmen ist unsere Altersvorsorge in der Zukunft nicht mehr gesichert. Ob die finanziellen Mittel über Mehrwertsteuer, Lohnprozente oder durch die Erhöhung des Rentenalters generiert werden, wird das Volk im nächsten Jahr entscheiden können.

 

Energiegesetz

Gegen dieses Gesetz hat die SVP das Referendum ergriffen.

Dieses Gesetz bringt grosse finanzielle Nachteile für alle

Hauseigentümer und auch für alle Mieter. Am 28. November werden wir darüber abstimmen können. Im nächsten Bindestrich werde ich ausführlicher darüber berichten.

 

Walter Müller, SVP Pfungen

 

 

 

 

 

 

Viele weitere Informationen via ÜBER UNS unter SVP Bezirk Winterthur und/oder SVP Kanton Zürich